Stumm und gedankenversunken
lauschten wir den 30 Glockenschlägen
der Freiheitsglocke

9. November 1989, der Tag des Mauerfalls

An diesem Tag begann die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Dieser Tag, der von uns Deutsche herbeigesehnt wurde, wurde endlich Wirklichkeit. Dieses emotionale Ereignis konnte dank des Vorsitzenden Stefan Marzischewski-Drewes vom KV Gifhorn und dem Besitzer des Mühlenmuseums, Herrn Wrobel, in einer würdigen Umgebung gefeiert werden. Dietmar Friedhoff, Bundestagsabgeordneter aus Niedersachsen, begleitete und unterstützte die Veranstaltung zum 30. Gedenktag zum Fall der Mauer von Anfang an.
200 Menschen folgten der Einladung, sie versammelten sich vor der großen Freiheitsglocke, die vor dem Glockenpalast steht. Nach Begrüßungsreden von Herrn Wrobel (Besitzer), Herrn Ustimenko (Erzpriester), Herrn Fokin (Generalkonsul Russische Föderation) und Herrn Marzischewski-Drews (AfD-Kreisvorsitzender Gifhorn) läutete die Glocke genau ab 18.53 Uhr 30 Mal. Zu diesem Zeitpunkt vor 30 Jahren sprach Günter Schabowski auf der legendären Pressekonferenz in Berlin den entscheidenden Satz, der den Fall der Mauer einläutete. Die 200 Teilnehmer lauschten stumm und gedankenversunken dem Klang der großen Freiheitsglocke. Nach Beendigung des letzten Glockenschlags ertönte die deutsche Nationalhymne, die von den 200 Gästen andächtig mitgesungen wurde. Danach wurde der feierliche Rahmen durch ein 10-minütiges Feuerwerk beendet. Danach nahmen viele der Teilnehmer die Möglichkeit war, an der Veranstaltung der KV Gifhorn, im Glockenpalast teilzunehmen. Dietmar Friedhoff eröffnete mit einer feierlichen und emotionalen Rede die Festreden. Es folgte Angelika Barbe, Bürgerrechtlerin aus der damaligen DDR, die als Augenzeugin Geschichte hautnah erleben ließ und von den Gefahren, die die Bürger der DDR für die Freiheit eingegangen sind. Dana Guth, Landesvorsitzende, beendete mit ihrer Rede diesen gelungenen und dem Anlass würdigen Ort, die Veranstaltung zum Gedenken des Mauerfalls vor 30 Jahren.

Die feierliche Rede von Dietmar Friedhoff zum Fall der Mauer vor 30 Jahren

Ein 10-minütiges, wunderbares Feuerwerk unterstrich den besonderen Tag

Nachfolgend noch ein paar Impressionen des Abends: