Friedhoff: Wir fordern Entwicklungszusammenarbeit für ein wahres Entwicklungsland – Deutschland!

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff fordert eine entwicklungspolitische Agenda 2030 für Deutschland:

„Das Land der Dichter und Denker entwickelt sich immer mehr zu einem wahren und echten Entwicklungsland. Wo es Bevölkerungsströme zu stoppen gilt, muss unsere Bevölkerung in der Entwicklung gefördert werden. Wo es einen kommunalen Investitionsstau in Höhe von 125 Milliarden Euro gibt, wo Bildung vernachlässigt wird und wo digitaler Fortschritt Fehlanzeige ist, braucht es eins: innovative, kräftige und zielorientierte Entwicklungshilfe. Und deswegen fordern wir von der AfD, Teile der deutschen Entwicklungshilfe im Inland einzusetzen. Fachkräfte gehen verloren, Familien schrumpfen und unsere Heimat verändert sich.

Wir von der AfD fordern eine entwicklungspolitische Agenda 2030 für Deutschland. Denn nur ein sicheres, soziales und innovatives Deutschland schafft es auf Dauer, die Welt bei dem zu unterstützen, was die Welt braucht – Teilhabe. Denn nur Teilhabe in der Welt stoppt Migration in unsere Heimat. Eines steht fest, nur wenn wir unseren Zusammenhalt, unsere Kultur und unsere Gesellschaft fördern, können wir eines  – die Welt fördern, verbessern und im Sinne der Menschen gestalten. Und das alles in Selbstverantwortung, Selbstentwicklung und Selbstgestaltung aller Menschen in aller Herren Ländern der Welt. Damit die Menschen da glücklich sind wo sie geboren wurden – in ihrer Heimat.“